Datenschutz­erklärung init SE

Wir, die init innovation in traffic systems SE, freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Website und Ihr Interesse an unserem Unternehmen und unseren Produkten und Dienstleistungen. Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns ein wichtiges Anliegen und wir möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Internetseiten sicher fühlen. Aus diesem Grund behandeln wir Ihre Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Im Folgenden erläutern wir, welche Informationen wir während Ihres Besuches auf unseren Webseiten erfassen und wie diese genutzt werden.

Allgemeine Informationen, Protokolldaten

Sie können unsere Webseite grundsätzlich besuchen, ohne uns mitzuteilen, wer Sie sind. Wir erfahren dann nur die folgenden Protokolldaten:

  • Ihr Betriebssystem und den von Ihnen genutzten Browser
  • das Datum, die Uhrzeit und die Dauer Ihres Besuches
  • die Webseiten, die Sie bei uns besucht haben
  • die Webseite, von der Sie uns besuchen
  • den anfragenden Provider
  • Ihre IP-Adresse

 

Die Erhebung dieser Daten dient dazu, die Inhalte unserer Internetseite korrekt ausgeben und im Problemfall eine technische Analyse der möglichen Ursachen für die Störung vornehmen zu können. Diese Daten können nicht bestimmten Personen zugeordnet werden und werden auch nicht mit Daten aus anderen Datenquellen zusammengeführt. Wir behalten uns jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung entsteht.

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen über eine bestimmte oder bestimmbare Person, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören z. B. der Name, die Anschrift, die E-Mailadresse oder die Telefonnummer. Aber auch Informationen über Vorlieben, Hobbies, Mitgliedschaften oder Internetseitenaufrufe zählen zu personenbezogenen Daten.

Verarbeitung personenbezogener Daten

Eine Anfrage zur Eingabe Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nur dann, wenn sie für die Vorbereitung oder Ausführung unserer (vor-)vertraglichen Dienst-, Service- und Nutzerleistungen benötigt werden. Diese mittels Kontaktformular oder E-Mail zur Verfügung gestellten Informationen behandeln wir vertraulich und speichern sie nur zum Zweck der Bearbeitung ihrer Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung entfällt und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Solche Pflichten existieren insbesondere für handels- und steuerrechtlich relevante Unterlagen. Die Überprüfung der Löschbedingungen findet in geregelten zeitlichen Abständen statt. Für die Erbringung einer kundengerechten Leistung kann es im Einzelfall erforderlich sein, Ihre Daten an die von uns in die Auftragsabwicklung einbezogenen Dritten, wie beispielsweise Geschäftspartner oder IT-Dienstleister, weiterzugeben. Die Weitergabe wird nur an solche Dritte erfolgen, die sich dem Datenschutz und der Verarbeitung Ihrer Daten in Übereinstimmung mit den anwendbaren Gesetzen verpflichtet haben. Wir beschränken uns dabei auf diejenigen Informationen, die zur Erbringung der jeweiligen Leistung nötig sind. Der jeweilige Dritte darf die persönlichen Daten ausschließlich zur Erbringung der angeforderten Leistung verwenden.

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nicht ohne Ihre vorherige Zustimmung zu Marketingzwecken weitergeben, veräußern oder sonst Dritten zur Verfügung stellen.

Auf gerichtliche oder behördliche Anordnung können wir gezwungen sein, Ihre Daten und zugehörige Informationen offenzulegen. Ebenso behalten wir uns vor, Ihre Daten zur Geltendmachung von oder Verteidigung gegen Rechtsansprüche zu verwenden.

Ihre personenbezogenen Daten können innerhalb der Unternehmen der INIT-Gruppe aus berechtigtem Interesse, gemäß der vorliegenden Datenschutzerklärung und unter Einhaltung der DSGVO und des BDSG (neu), mit den Mitgliedern der INIT-Gruppe ausgetauscht und verarbeitet werden.

Verwendung von Cookies

Auf unserem Internetportal verwenden wir sogenannte Cookies, also kleine Dateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden und Daten enthalten, wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht. Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns oder unseren Partnerunternehmen, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Beim Aufruf der Webseite wird der Nutzer über die Verwendung von Cookies informiert und seine Einwilligung zur Verarbeitung der verwendeten personenbezogenen Daten eingeholt.

Die Betrachtung unserer Website ist auch unter Ausschluss von Cookies möglich. Falls Sie nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden Sie gebeten, die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Angebotes führen.

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet. Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zur Verbesserung der Qualität der Webseiten und deren Inhalte. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Webseite genutzt wird und können unser Angebot stetig optimieren.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers weiterhin Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Bewerbermanagement / Karriereportal

Kontakt für Bewerber (Widerruf/Auskunftsersuchen):

working_prefix@jobs-init-group._suffixcom

Kontaktformular Bewerbermanagementsystem und E-Mail

Wir stellen Ihnen in unserem Karriereportal ein Kontaktformular zur einfachen Kontaktaufnahme zur Verfügung. Die in der Eingabemaske eingegebenen Daten werden hierbei an INIT übermittelt und gespeichert.

Zudem werden im Zeitpunkt der Absendung die IP-Adresse des Nutzers sowie Datum und Uhrzeit der Übertragung gespeichert.

Es erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung der Anfrage verwendet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO §26 Abs. 1 BDSG.

 Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient allein der Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hierin auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Eine automatisierte Entscheidungsfindung, insbesondere eine automatisierte Entscheidung über Ihre Bewerbung, oder ein Profiling findet nicht statt.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Bewerberdaten werden 6 Monate nach finalem Abschluss des Bewerberprozesses (Absage / Eigenabsage) in Rumpfdaten überführt. Nach 12 Monaten werden auch diese gelöscht.

Die Überführung in Rumpfdaten stellt eine Anonymisierung der Bewerberdaten dar, die abschließend folgende Daten enthält:

  • Absagegrund
  • Anrede
  • Eingangsart der Bewerbung
  • Geburtsdatum reduziert auf das Geburtsjahr
  • Herkunftsland
  • Postleitzahl
  • Freigabe Talentpool
  • Wie haben Sie uns gefunden?
  • Portalzugang

 

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Hierfür kann der Nutzer den Verantwortlichen über die auf der Webseite zur Verfügung gestellten Kontaktmöglichkeiten kontaktieren. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit INIT auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Job Alert

Sie haben die Möglichkeit, auf der Webseite unseren Job Alert zu abonnieren. Bei der Anmeldung zum Job Alert werden die aus der Eingabemaske abgefragten Daten an INIT übermittelt.

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

  • IP-Adresse des Rechners des Anmeldenden
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung
  • Name der Webseite, auf der Sie unseren Job Alert abonniert haben

 

Im Rahmen des Anmeldevorgangs wird eine Einwilligung durch ein sog. Double-Opt-In-Verfahren eingeholt. Sie können den Job Alert jederzeit über den dafür vorgesehenen Link im Job Alert abbestellen. Nach erfolgter Abmeldung wird Ihre E-Mailadresse aus unserem Newsletter-Verteiler unverzüglich gelöscht.

Ihre persönlichen Daten werden nach modernsten technischen Verfahren vor Diebstahl und Missbrauch geschützt. Im Falle der Angabe persönlicher Daten werden diese verschlüsselt übertragen (TLS). Keinesfalls geben wir Ihre Daten an Dritte weiter.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Job Alert durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO §26 Abs. 1 BDSG.

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Job Alert zuzustellen. Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach so lange gespeichert, wie das Abonnement des Job Alerts aktiv ist. Das Abonnement des Job Alerts kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Job Alert ein entsprechender Link.

Talentpool

Sie können mit Ihrer Bewerbung nicht nur mit der Verwertung zu einer konkreten Stelle einverstanden sein, sondern über Opt-In auch der Verwendung für weitere potenzielle Stellen zustimmen (Einwilligung).

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO sowie §26 Abs. 1 BDSG.

Mit Ihren Daten wird geprüft, ob INIT Sie auch bei einer anderen Stellenausschreibung berücksichtigen kann, und Ihre Unterlagen in den Entscheidungsprozess einbeziehen. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Nach 12 Monaten werden die Daten in Rumpfdaten überführt, nach 24 Monaten werden auch diese gelöscht.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Hierfür kann der Nutzer den Verantwortlichen über die auf der Webseite zur Verfügung gestellten Kontaktmöglichkeiten kontaktieren. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit INIT auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Weitergabe von Bewerberdaten

Bewerberdaten werden nur dann an verbundene Unternehmen und Dienstleistungspartner weitergegeben, sofern diese in unserem Auftrag tätig sind und die INIT bei der Erbringung ihrer Dienste unterstützen. Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch beauftragte Dienstleister erfolgt auf Grundlage einer Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO.

Grundsätzlich werden Bewerberdaten ausschließlich in Unternehmen der INIT Gruppe verwendet. Hauptanwendungsfall ist die Bewerbung in den INIT Kerngesellschaften INIT GmbH, init SE (Holding) und initplan GmbH am Standort Karlsruhe. Sofern die Stellenanzeige einen anderen Standort als Karlsruhe ausweist, werden die Bewerberdaten entsprechend an die lokalen Gesellschaften der INIT Gruppe übermittelt.

Da INIT global tätig ist, werden die Bewerberdaten unter Umständen auch an einen Standort außerhalb der EU und/oder Ihres Herkunftslandes übertragen, beziehungsweise entsprechende Verantwortliche und befugte Personen können die für sie freigeschalteten Daten sehen. Dies ist nur der Fall, insoweit in der Stellenanzeige ein Standort außerhalb der EU angegeben ist und Sie sich für diesen explizit bewerben. Die Weitergabe erfolgt nur, soweit es zur Erfüllung von vorvertraglichen Pflichten erforderlich ist. Die Übermittlung erfolgt dabei gemäß Art. 45 Abs. 1 DSGVO , sofern ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission vorliegt, gem. Art. 46 Abs. 2c) DSGVO bei Vorliegen unterzeichneter Standarddatenschutzklauseln oder gem. Art. 49 Abs. 1 a) im Falle einer Einwilligung bzw. gem. Art. 49 Abs. 1 b) zur Vertragserfüllung. Eine Bewerbung auf eine Stellenanzeige an einem ausländischen Standort stellt eine Einwilligung zur Weitergabe der Bewerberdaten an den jeweiligen Standort dar.

Die zuvor genannten Dienstleister erhalten lediglich Zugang zu solchen Bewerberdaten, die zur Erfüllung der jeweiligen Tätigkeit erforderlich sind. Es ist diesen Dienstleistern untersagt, Ihre Bewerberdaten weiterzugeben oder zu anderen Zwecken zu verwenden, insbesondere zu eigenen werblichen Zwecken.

Soweit externe Dienstleister mit Ihren Bewerberdaten in Berührung kommen, haben wir durch rechtliche, technische und organisatorische Maßnahmen sowie durch regelmäßige Kontrollen sichergestellt, dass auch diese die geltenden Datenschutzvorschriften einhalten.

Im Einzelnen handelt es sich hierbei um folgende Empfänger:

Derzeit keine externen Dienstleister.

Eine kommerzielle Weitergabe Ihrer Bewerberdaten an andere Unternehmen erfolgt nicht.

Google reCAPTCHA

Auf unserer Website verwenden wir auch die reCAPTCHA Funktion von Google Ireland Limited, Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland („Google“). Diese Funktion dient vor allem zur Unterscheidung, ob eine Eingabe durch eine natürliche Person erfolgt oder missbräuchlich durch maschinelle und automatisierte Verarbeitung erfolgt. Der Dienst umfasst den Versand der IP-Adresse und ggf. weiterer von Google für den Dienst reCAPTCHA benötigter Daten an Google und erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Feststellung der individuellen Eigenverantwortung im Internet und der Vermeidung von Missbrauch und Spam. Im Rahmen der Nutzung von Google reCAPTCHA kann es auch zu einer Übermittlung von personenbezogenen Daten an die Server der Google LLC. in den USA kommen. Für den Fall der Übermittlung von personenbezogenen Daten an die Google LLC. mit Sitz in den USA, hat sich Google LLC. für das us-europäische Datenschutzübereinkommen „Privacy Shield“ zertifiziert, welches die Einhaltung des in der EU geltenden Datenschutzniveaus gewährleistet. Ein aktuelles Zertifikat kann hier eingesehen werden: https://www.privacyshield.gov/list Weiterführende Informationen zu Google reCAPTCHA sowie die Datenschutzerklärung von Google können Sie einsehen unter: https://policies.google.com/privacy?hl=de

https://policies.google.com/privacy?hl=de

Google Analytics

Zum Zwecke der statistischen Auswertung der Zugriffe auf unsere Website benutzen wir Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Grundlage der Einbindung von Google Analytics bilden unsere berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Google ist entsprechend dem „Privacy Shield“-Abkommen zertifiziert, wodurch ein angemessenes Schutzniveau im Sinne des Art. 45 DSGVO gewährleistet wird. Wir haben zudem auf dieser Webseite Google Analytics um den Code „anonymizeIP“ erweitert. Dies garantiert die Maskierung Ihrer IP-Adresse, sodass alle Daten anonym erhoben werden. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren. Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/

Matomo

Auf dieser Website werden unter Einsatz der Webanalysedienst-Software Matomo (www.matomo.org) Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten werden unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt, hierzu werden Cookies eingesetzt. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internetbrowsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Internetbrowsers. Die mit der Matomo-Technologie erhobenen Daten (einschließlich ihrer anonymisierten IP-Adresse) werden an unseren Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert, was der Webseitenoptimierung unsererseits dient. Die durch den Cookie erzeugten Informationen im pseudonymen Nutzerprofil werden nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Sie können die Verwendung der Cookies und damit die Teilnahme am Tracking durch eine entsprechende Einstellung in Ihrer Browsersoftware verhindern, es kann jedoch sein, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist Art. 6, Abs. 1 f) DSGVO.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Wir sind durch die Auswertung der gewonnenen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten der Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei, die Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch das berechtigte Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Nähere Informationen zu den Privatsphäreeinstellungen der Matomo-Software finden Sie unter folgendem Link: https://matomo.org/docs/privacy.

Kontaktaufnahme / Download

Wir stellen Ihnen auf unserer Webseite die Möglichkeit zur Verfügung, über ein Kontaktformular mit uns in Kontakt zu treten, Broschüren und Informationen elektronisch anzufordern oder herunterzuladen, sowie sich für Veranstaltungen anzumelden. Die in der Eingabemaske eingegebenen Daten werden hierbei an uns übermittelt und gespeichert. Zudem werden im Zeitpunkt der Absendung die IP-Adresse des Nutzers, sowie Datum und Uhrzeit der Übertragung gespeichert. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über bereitgestellte E-Mail-Adressen möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung der Anfrage verwendet und dazu ggf. innerhalb des INIT Konzerns weitergeleitet. Im Fall einer Kontaktaufnahme mit einer Niederlassung außerhalb der EU weisen wir darauf hin, dass es sich dabei um datenschutzrechtliche Drittstaaten handelt, die ggf. den Datenschutzstandard der DSGVO nicht erfüllen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist das Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO beim Kontaktformular. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient allein der Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Vimeo

Auf unserer Seite binden wir Videos von Vimeo (www.vimeo.com ) ein, um unseren Kunden aufgezeichnete Inhalte in Form von Webinaren anzubieten. Da es nicht möglich ist, die Videos lokal auf unserem Server zu hosten, nutzen wir das Angebot von Vimeo, einem Drittanbieter. Technisch bedingt kommt es durch die Einbindung von Vimeo-Videos zu Aufrufen der Server von Vimeo. An den Vimeo-Server werden dabei Daten Ihres Browsers bzw. Ihres Endgerätes übermittelt. Es wird dabei auch übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist Art. 6, Abs. 1 f) DSGVO.

Für die mit dem Abspielen eines Videos verbundene Verwendung von Daten Ihres Browsers bzw. Endgerätes verweisen wir auf die Datenschutzhinweise des Anbieters. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und Hinweise zum Datenschutz durch Vimeo finden Sie unter https://vimeo.com/privacy.

GoToWebinar

Wir bieten unseren Kunden über unsere Webseite Webinare an. Dazu benutzen wir das Tool GoToWebinar (www.gotomeeting.com/de-de/webinar) des Anbieters LogMeIn (www.logmeininc.com/). Hierzu ist eine vorherige Anmeldung über das Kontaktformular erforderlich, die dabei erhobenen Daten sind dem entsprechenden Absatz zu entnehmen.

Im Rahmen des Webinars selbst werden Daten erhoben und an den Dienstleister übermittelt sowie durch diesen ggf. Cookies gesetzt. Unter anderem wird ihre IP-Adresse sowie der Provider, das verwendete Betriebssystem und den verwendeten Browser, Spracheinstellungen, Webinardauer und Art des Geräts, mit dem das Webinar besucht wird, erfasst.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist das Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO bei der Anmeldung über das Kontaktformular. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Rahmen der Durchführung des Webinars ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Rechtsgrundlage für die Übermittlung der personenbezogenen Daten an den Dienstleister ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

Für weitere Informationen zur Datenverarbeitung und Hinweise zum Datenschutz von LogMeIn finden sie unter www.logmeininc.com/legal/privacy/international.

Newsletter

Wir versenden E-Mails mit werblichem Inhalt ("Newsletter") auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Der Inhalt der Newsletter ergibt sich aus der Umschreibung bzw. Ihrer Themenauswahl im Rahmen des Anmeldevorgangs. Im Übrigen informieren wir Sie in unserem Newsletter über uns und unsere Leistungen. Für die Versendung des kostenlosen Newsletters benötigen wir Ihre persönlichen Daten. Nach Absenden des Anmeldeformulars erhalten Sie von uns eine Bestätigungs-E-Mail. Die Bestellung wird erst dann wirksam, wenn Sie auf den Link in der Bestätigungs-E-Mail geklickt haben (Double-Opt-In). Sie können den Newsletter jederzeit durch Klick auf den entsprechenden Link am Ende eines jeden Newsletters abbestellen. Ihre E-Mail-Adresse wird dann intern gesperrt, um einen erneuten Versand zu verhindern.

Für den Newsletter-Versand nutzen wir Sendinblue, ein Angebot der Sendinblue GmbH, Köpenicker Straße 126, D-10179 Berlin. Die Server stehen in Deutschland und Sendinblue unterliegt den in der Europäischen Union geltenden Datenschutzbestimmungen. Sendinblue geht vertrauensvoll mit den persönlichen Daten ihrer Empfänger um und gibt diese nicht an Dritte weiter.

Wenn Sie sich zu dem Newsletter anmelden, geben Sie Ihre Einwilligung, dass Sie unseren Newsletter erhalten möchten, dass Angaben gespeichert werden und durch die Sendinblue in unserem Auftrag verarbeitet werden darf. Sendinblue stellt Analyseinstrumente zur Verfügung, die es ermöglichen Aussagen über den Erfolg des Newsletterversandes zu machen. Sendinblue nutzt dafür u.a. Google Analytics. Uns interessieren bei diesen Auswertungen nur statistische Ergebnisse, zum Beispiel von wie vielen Abonnenten unsere Newsletter gelesen werden und welchen Links gefolgt wird.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Beschreibung der Features (https://de.sendinblue.com/funktionen/) und den Datenschutzbestimmungen (https://de.sendinblue.com/legal/termsofuse/) von Sendinblue.

Sollten Sie sich für die nordamerikanische Ausgabe des Newsletters der INIT Inc. anmelden, weisen wir darauf hin, dass ihre Daten an die „INIT Innovations in Transportation Inc.424 Network Station Chesapeake, VA 23320, USA“ weitergeleitet werden. Mit dem Abonnieren dieses Newsletters willigen Sie in diese Übertragung ein, und sind sich bewusst, dass die USA datenschutzrechtlich als Drittstaat gilt und die in der EU und in Deutschland geltenden Datenschutzstandards nicht erfüllt. Ihren Daten werden nach der folgenden Privacy Policy verarbeitet: https://www.initse.com/us/footer-meta/privacy-policy.html 

Für den Newsletter-Versand der nordamerikanischen Ausgabe nutzen wir Constant Contact, ein Angebot der Constant Contact Inc 1601 Trapelo Road, Waltham, MA 02451, USA. Der Anbieter hat seinen Sitz in den USA und unterliegt den in den USA geltenden Datenschutzbestimmungen. Constant Contact geht vertrauensvoll mit den persönlichen Daten ihrer Empfänger um und gibt diese nicht an Dritte weiter. Wenn Sie sich zu dem Newsletter anmelden, geben Sie Ihre Einwilligung, dass Sie unseren Newsletter erhalten möchten, dass Angaben gespeichert werden und durch Constant Contact in unserem Auftrag verarbeitet werden darf. Constant Contact stellt Analyseinstrumente zur Verfügung, die es ermöglichen Aussagen über den Erfolg des Newsletterversandes zu machen. Constant Contact nutzt dafür u.a. Google Analytics. Uns interessieren bei diesen Auswertungen nur statistische Ergebnisse, zum Beispiel von wie vielen Abonnenten unsere Newsletter gelesen werden und welchen Links gefolgt wird. Weitere Informationen erhalten Sie in der Beschreibung der Features  (https://knowledgebase.constantcontact.com/articles/KnowledgeBase/5536-constant-contact-privacy-policies-for-protecting-customers?lang=en_US) und den Datenschutzbestimmungen (https://endurance.clarip.com/privacycenter/?brand=ctct & https://www.endurance.com/privacy/privacy) von Constant Contact.

Sicherheit

Wir treffen alle notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten gegen vorsätzliche oder zufällige Manipulation, Verlust, Zerstörung und Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend aktualisiert.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung zu verlangen, ob wir die angefragten Daten verarbeiten und ein Recht auf Auskunft über diese Daten. Sie können zudem Berichtigung oder Löschung Ihrer personenbezogener Daten oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen oder Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Sie können auch die Übermittlung Ihrer bereitgestellten Daten an Sie selbst und an einem anderen Verantwortlichen verlangen. Soweit ein berechtigter Grund zu der Annahme besteht, dass wir Ihre personenbezogenen Daten unrichtig verarbeiten, kann eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde eingereicht werden. Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Rechte im Einzelfall nicht oder nicht vollumfänglich geltend machen können, wenn gesetzliche, satzungsmäßige oder vertragliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen, oder die betreffenden Daten für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung Ihres Vertragsverhältnisses mit uns erforderlich sind oder für Zwecke der Abrechnung gespeichert werden müssen.

Wenn Sie Fragen zu unseren Hinweisen zum Datenschutz oder zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten haben, können Sie sich direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden:

Georg Biel
Datenschutzbeauftragter
E-Mail: dataprotection_prefix@initse._suffixcom

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgrundverordnung
init innovation in traffic systems SE
Käppelestraße 4-10
76131 Karlsruhe
Deutschland

Tel.: +49.721.6100.0
Fax: +49.721.6100.399
E-Mail: webmaster_prefix@initse._suffixcom


Vorstandsmitglieder:
Dr. Gottfried Greschner (Vorsitzender), Dr. Jürgen Greschner, Matthias Kühn, Jennifer Bodenseh

Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, jederzeit Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Datenschutzerklärung vorzunehmen, wenn aktuelle Gegebenheiten, wie z. B. eine Änderung der einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen, dies erfordern. Bitte beachten Sie daher die jeweils aktuelle Version unserer Datenschutzerklärung.

Um Ihnen die Dienste auf unserer Website bestmöglich darzustellen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.