Erste virtuelle INIT Anwendertagung

Umfangreiches Konzept sorgt dafür, dass sich die Teilnehmer bestens informiert fühlen

Karlsruhe, 05. Juni 2020

Am 27. Mai begann in der INIT Konzernzentrale in Karlsruhe die erste virtuelle Anwendertagung des führenden Anbieters integrierter Telematiklösungen für Bus und Bahn. Zwei Livestreams informierten Kunden von Neuseeland bis zur Westküste der USA in Deutsch und Englisch über die wichtigsten Neuheiten, zu denen sie sich am Folgetag mit den INIT Experten und Teilnehmer anderer Verkehrsunternehmen in einem virtuellen Meetingraum austauschen konnten. Zahlreiche Themen werden darüber hinaus in einer Serie von Webinaren vertieft, die sich durch den ganzen Juni zieht.

Kundennähe trotz physischer Distanz

Der COVID-19 Pandemie geschuldet, sah man sich Anfang März gezwungen, die für den 26.-28. Mai in Karlsruhe anberaumte Anwendertagung aufzugeben. Doch Absagen war keine Option - und so entstand ein Konzept, das den INIT Kunden auch online alle Inhalte und wesentlichen Bestandteile einer INIT Anwendertagung erschließt.

Gemeinsam. Mobilität. Gestalten.

Den Startschuss gab die Online-Konferenz am 27. Mai. Sie bot den Teilnehmern einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Neuheiten der INIT und stellte die Zukunft der Mobilität in den Mittelpunkt. Unter dem Motto «Together. Desiging. Mobility.» widmete man sich der Frage, wie Verkehrsunternehmen und Technologiepartner gemeinsam die Herausforderungen der nächsten Jahre meistern und die Zukunft der Mobilität gestalten können. Beleuchtet wurden unter anderem die Themen Digitalisierung, Barrierefreiheit, Effizienzsteigerung, Systemevolution, Intermodalität und Elektromobilität. Der Folgetag bot mit virtuellen Meetingräumen Gelegenheit, das Gehörte mit den INIT Experten und Teilnehmern anderer Verkehrsunternehmen zu erörtern.

 

Juni wird Anwendertagungsmonat

Viele der in der Online-Konferenz vorstellten Themen werden im Laufe der nächsten Wochen in Webinaren aufgegriffen. So erhalten INIT Kunden auch die detaillierten Informationen von Experten für Experten, die sie als Product Focus Sessions der Anwendertagung immer besonders schätzen. 7 englischsprachige und 8 deutsche Webinare decken die wesentlichen aktuell im ÖPVN relevanten Themen ab.

Auch das ergänzende Kompaktseminar Elektromobilität startet bald als Webinarserie. Da nicht mehr an den starren Zeitrahmen der Anwendertagung gebunden, war es INIT hier sogar möglich, das Angebot zu erweitern und mehr Inhalt anzubieten als ursprünglich geplant. Herausgekommen sind nun 4 einstündige Webinartermine in jeder Sprache. Damit kann den INIT Kunden im Rahmen der virtuellen Veranstaltungsserie ein echter Mehrwert angeboten werden.

Kundenservice fest im Blick

Fünfter und letzter Bestandteil des umfangreichen Konzeptes ist das Eventportal. Es dient als zentrale Anlaufstelle für alle Teilnehmer und stellt bis Ende September alle Inhalte zur Verfügung. Dazu wurden und werden alle Vorträge und Webinare in beiden Sprachen aufgezeichnet. Auch hier eröffnet das Onlineformat den Teilnehmern ganz neue Vorteile.

Durch die kreative Umsetzung ist es INIT gelungen, eine virtuelle Anwendertagung zu realisieren, die kaum Wünsche offenlässt. Das Kundenfeedback bestätigt dies: „Es fühlte sich an, als ob ich direkt vor Ort wäre“ und „Ich denke, besser hätte man es in der aktuellen Situation nicht machen können.“ Dennoch freuen sich alle Beteiligten schon auf die nächste reguläre Anwendertagung, die bereits fix für den 5.-7. Oktober 2021 in Karlsruhe geplant ist.

Kontakt

Andrea Mohr-Braun

Marketing Director

INIT GmbH

Deutschland

Telefon: +49 721 6100 113

Fax: +49 721 6100 399