Montreal, QC/Kanada

Betriebsleit- und Echtzeit- Fahrgastinformationssystem sorgt für mehr Servicequalität

Um den öffentlichen Nahverkehr attraktiv zu gestalten, gilt es, die Fahrgäste in den Fokus zu rücken und die Nutzung des ÖPNV für sie zu einer positiven Erfahrung zu machen. In Zeiten der Digitalisierung haben sich die Anforderungen der Fahrgäste deutlich verändert. Sie erwarten intelligente Mobilitätsangebote und jederzeit über verschiedenste Kanäle zugängliche Echtzeitinformationen. Als modernes Nahverkehrsunternehmen hat die Société de transport de Montréal (STM) auf diese Nachfrageveränderung reagiert und ein modernes Betriebsleit- und Echtzeit-Fahrgastinformationssystem eingeführt. Dieses Projekt mit dem Namen iBUS ist eine Initiative im Zuge der „Smart City“ Bestrebungen Montreals.

Das Projekt im Überblick

500

km² Betriebsgebiet

1950

Fahrzeuge

415

Millionen Fahrgäste pro Jahr

219

Tageslinien

23

Nachtlinien

Die Aufgabe

Um die zeitgemäßen Erwartungen ihrer Fahrgäste zu erfüllen, hat sich die Société de transport de Montréal (STM), Anbieter des öffentlichen Nahverkehrs in Montreal, für die Einführung eines modernen Telematiksystems namens iBUS entschieden. Ziel des Projekts ist es, Fahrgästen jederzeit aktuelle Fahrgastinformationen zur Verfügung stellen zu können. Über Änderungen des Fahrplans, zum Beispiel aufgrund von Störungen, werden die Fahrgäste in Echtzeit informiert und können damit zeitnah die für sie beste Alternative zur Fortsetzung ihrer Fahrt wählen.

Zuverlässige Informationen stehen selbstverständlich auch vor Fahrtantritt zur Verfügung. Weitere wichtige Projektziele waren die Verbesserung von Pünktlichkeit und Takteinhaltung auf den Buslinien sowie mehr Sicherheit in den Bussen.

 

Die Lösung

Das neue Telematiksystem basiert auf dem Intermodal Transport Control System MOBILE-ITCS von INIT. 27 Disponentenarbeitsplätze in zwei Leitzentralen – einer Hauptleitstelle und einer Notfallleitstelle – ermöglichen STM die effiziente Betriebssteuerung im Stadtgebiet Montreal. Daneben setzt STM eine intelligente Planungssoftware für die zuverlässige Datenversorgung sowie eine Workflow- und Ereignismanagement-Lösung von INIT ein. Eine Software zur automatischen Streckenerfassung verbessert die Datengrundlage für den ITCS-Betrieb.

Gleichzeitig steuert ein datenbankgestütztes System zum Gerätemanagement die Verteilung der Daten und vereinfacht die Überwachung der Betriebsmittel. Die Daten werden per WLAN übertragen. Im operativen Betrieb kommt ein digitales P25-Sprechfunksystem mit drei Senderstandorten zum Einsatz. Der Subunternehmer Harris Canada Systems Inc. lieferte die Funksysteme für INIT, den Generalunternehmer dieses Projekts. Als Fallback-System wurde zusätzlich eine Voice-over-Cellular-Lösung (VoIP im öffentlichen Mobilfunknetz) von INIT installiert.

Lösung auf einen Blick

  • 1.900 Fahrzeuge
  • 2 Leitzentralen
  • 27 Disponentenarbeitsplätze
  • 90 Haltestellen-Anzeigen
  • Intermodal Transport Control System
  • Fahrgastzählsystem
  • Ereignismanagement
  • Workflow-Management
  • 1 Zentrale Datendrehscheibe für Fahrplan- und Echtzeit-Fahrgastinformationen
  • Echtzeit-Fahrgastinformationen über Haltestellen-Displays, das Internet, Apps und Anzeigernin den Bussen

 

Das Fazit

Mit dem iBUS-Projekt konnte STM seine betriebliche Effizienz ebenso deutlich verbessern wie die Servicequalität. Die Disponenten werden mit allen Informationen versorgt, die sie benötigen, um einen pünktlichen und reibungslosen Betrieb zu garantieren. Die Fahrer werden vom Bordrechner zum Beispiel durch Navigationsanweisungen unterstützt. Und die Fahrgäste bleiben immer auf dem Laufenden: über die Abfahrt des nächsten Busses, Verspätungen und mögliche Alternativen. Und dies überall – zuhause, unterwegs, an der Haltestelle und im Bus. All diese Verbesserungen ermöglichen nun ein deutlich hochwertigeres Serviceangebot. 

Bitte tragen Sie Ihre Informationen ein, um die Datei herunterzuladen.


firstname formerror.-required
formerror.lastname
formerror.company
formerror.country
*Pflichtfelder
Senden

Um Ihnen die Dienste auf unserer Website bestmöglich darzustellen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.