Mobilitätsplattformen

Die Mobilität der Zukunft: smart, effizient, bedarfsorientiert und komfortabel

Die Mobilität von morgen? Setzt nicht mehr auf den PKW! Flexibilitätsverlust? Smarte Mobilitätskonzepte schaffen Abhilfe. Sie verfolgen einen intermodalen Ansatz. Und kombinieren einen leistungsstarken ÖPNV mit individualisierten Angeboten, die sich am Bedarf des Kunden orientieren. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in regionalen Mobilitätsplattformen, die echten Mehrwert schaffen.

Das können Sie mit INIT erreichen

Weiterhin das Rückgrat urbaner Mobilität bleiben

  • Neue Angebote und Mobilitätsdienstleister integrieren
  • Eine Buchungs- und Bezahlplattformanbieten (Mobilitätsbroker der Region)
  • Im ITCS alle Mobilitätsangebote überwachen
  • Mit On-Demand-Diensten wenig frequentierte Linien wirtschaftlich betreiben

Kunden ein Mehr an Service bieten

  • Einmalige Registrierung
  • Einfacher Ticketerwerb
  • Buchung und Bezahlung zentral für alle Mobilitätsformen
  • Lösung des First-Mile-/Last-Mile-Problems
  • Mobility as a Service (MaaS)

Mit dem Projekt regiomove beamt sich Karlsruhe in die Zukunft der Mobilität – mitsamt der Region. Das bestehende Verkehrsangebot der ganzen Region Mittlerer Oberrhein wird miteinander vernetzt. Egal ob Bahn, Bus, Leihfahrrad oder Carsharing. Sie alle werden sukzessive in ein Netz integiert, das den Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) zum Mobilitätsverbund transformiert. Mit der Entwicklung einer Buchungs- und Bezahlplattform leistet INIT einen wichtigen Beitrag dazu.

Dr. Frank Pagel

Projektmanager regiomove, Karlsruher Verkehrsverbund (KVV)

Der ÖPNV – das starke Rückgrat eines „On-demand“-Angebotes

So sieht unsere mobile Zukunft aus: Neue bedarfsorientierte Angebote, die insbesondere das First-Mile-/Last-Mile-Problem lösen, werden sinnvoll mit einem leistungsstarken ÖPNV vernetzt. Ergänzend werden individuell nutzbare Mobilitätsangebote wie Bike- und Carsharing in smarte Mobilitätskonzepte integriert und attraktive Dienstleistungen an zentralen Mobilitätshubs gebündelt. Und nicht zuletzt das Umland stärker einbezogen. Alle den Linienverkehr ergänzenden Angebote werden im zentralen Steuerungstool, dem Intermodal Transport Control System, servicekoordiniert. Das Verkehrsunternehmen wird so zum aktiv gestaltenden Mobilitätsbroker seiner Region.

Einmal registrieren, buchen und bezahlen

Denkbar einfach für die Fahrgäste: Eine zentrale App schlägt intermodale Routen auf Basis der persönlichen Präferenzen vor. Buchungen werden von der zentralen Buchungs- und Bezahlplattform an alle Anbieter weitergeleitet. Nutzungsberechtigungen erhält man zurück aufs Handy – auch VDV-KA-konform. Anmelden muss sich der Nutzer für all diese Angebote nur einmal. Und bezahlen kann er am Ende des Monats ganz bequem über eine einzige Rechnung – z. B. per Lastschrift oder Paypal. Bestpreise und Kombirabatte sind möglich. Gelegenheitsnutzer können dank des EMV-Standards ihre Bank- und Kreditkarten zur komfortablen Nutzung der Mobilitätsangebote einsetzen – ID-basiertes Ticketing mit offenen Schnittstellen schafft dafür die optimale Basis. Möglich macht all dies eine offene Systemarchitektur. So entstehen Mobility-as-a-Service Angebote, die ihren Namen verdienen.

Gut für INIT Kunden

Verkehrsunternehmen, die bereits ein Intermodal Transport Control System oder ein kontenbasiertes Ticketingsystem von INIT nutzen, verfügen über eine valide Basis für den Ausbau zu einer Mobilitätsplattform.

Bitte tragen Sie Ihre Informationen ein, um die Datei herunterzuladen.


firstname formerror.-required
formerror.lastname
formerror.company
formerror.country
*Pflichtfelder
Senden

Referenz

Knowledge Database

Haben Sie Interesse an weiteren Informationen über Mobilitätsplattfomen? In unserer Knowledge Database finden Sie Details und News.

Pressemitteilung
INIT liefert Buchungsplattform für Leuchtturmprojekt regiomove

20. Februar 2018

Forschungsthema
Digitalisierte Mobilität
Forschungsthema
Vernetzte Mobilität
Pressemitteilung
regio­move nimmt Fahrt auf: inter­modale Buchungs­plattform wird Realität
Pressemitteilung
Karlsruhe startet Testversion der Mobilitätsapp "regiomove"
Artikel
Mobilitätsplattform der Zukunft

Kontakt

Unsere Experten stehen Ihnen gerne für weitere Informationen zur Verfügung.

Armin Fettinger

Key Account Manager
INIT GmbH
Deutschland

Weitere INIT Lösungen